menu icon
post image

Juni 2022

Zertifizierte Weiterbildung

Die Weiterbildung zur TV- Filmproduktion kostet dich keinen Cent, wenn …
 

 

… sie für die Förderung zertifiziert ist, du bei der Agentur für Arbeit oder dem Jobcenter arbeitslos oder arbeitsuchend gemeldet bist und weitere individuelle Voraussetzungen erfüllst. Aber was ist eine zertifizierte Weiterbildung bei der Film- und TV-Produktion eigentlich? Was kostet die Weiterbildung bei der Film- und TV-Produktion? Wer bezahlt die Weiterbildung bei der Film- und TV-Produktion? Wo kann man die zertifizierte Weiterbildung beim Film machen?  


Am besten, wir fangen nochmal bei der ersten Frage an und liefern euch mit unseren Antworten die richtigen Gründe, warum die Weiterbildung zum Film vielleicht genau das richtige für euch ist.  
 
 

Was ist eine zertifizierte Weiterbildung bei der Film- und TV-Produktion eigentlich?

 

Eine berufliche Weiterbildung erhält nur dann eine Zertifizierung, wenn sie die darin festgelegten Voraussetzungen zur Akkreditierung von fachkundigen Stellen erfüllt. Die Weiterbildungen der Film Professionals sind nach AZAV (Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung) zertifiziert. Damit ist nicht nur die Weiterbildung, sondern auch das Praktikum zu 100 % förderungsfähig. 
 
 

Was kostet die zertifizierte Weiterbildung zur Film- und TV-Produktion?
 
 

Das kommt auf das Angebot des Bildungsanbieters an und auf die Dauer der Weiterbildung. Bei den Film Professionals dauert die zertifizierte Weiterbildung zur TV- und Filmproduktion nicht länger als 9-10 Monate. Wobei die Teilnehmer:innen nach 3-4 Monaten Weiterbildung bereits in einem 6-monatigen Praktikum untergebracht werden. Deshalb kostet die Weiterbildung hier auch nur maximal 8690,- Euro.

 

 

Wer bezahlt die zertifizierte Weiterbildung zur Film- und TV-Produktion?


 

Die Weiterbildung zur TV- und Filmproduktion von den Film Professionals (ausgenommen die Weiterbildung zum/r Produktions-Asissistent:in) wird von der Agentur für Arbeit oder dem Jobcenter zu 100 % gefördert, wenn der/die Teilnehmer:in bei der Anmeldung arbeitslos oder arbeitsuchend gemeldet ist und individuelle Voraussetzungen erfüllt sind.

In dem Fall kostet die Weiterbildung den/die Teilnehmer:in keinen Cent.  


 

Wo kann man eine zertifizierte Weiterbildung zum Film machen?
 
 

Auf der Website der Film Professionals werden zertifizierte Weiterbildungen zum/r Regieassistent:in, Aufnahmeleiter:in und Produktionsassistent:in angeboten. Und im Bootcamp können sich Interessierte vorher ein genaues Bild der Jobs machen und die ersten Kontakte in die Branche knüpfen.  


Wenn du Absolvent:in, Studienabbrecher:in oder Quereinsteiger:in bist und gerne beim Film arbeiten würdest, schreib uns, oder melde dich einfach an auf www.filmprofessionals.de