menu icon
post image

Apr. 2022

Aufnahmeleiter:in

Organisation, Koordination und Teamwork fließen durch dein Filmblut? 

 

Dafür verzichtest du auf jeden nine to five Job, erstellst Drehpläne, besichtigst Filmsets und kümmerst dich leidenschaftlich um die Tagesdisposition? Ausgezeichnet!

 

Denn wir haben genau den richtigen Job für dich – Aufnahmeleiter:in. Aber wie wird man eigentlich Aufnahmeleiter:in? Gibt es eine Umschulung/Ausbildung zum/r Aufnahmeleiter:in? Was sind die Voraussetzungen um Aufnahmeleiter:in zu werden? Wo kann man ein Praktikum zum/r Aufnahmeleiter:in machen?

 

So viele Fragen, und wir beantworten sie euch hier in aller Kürze.

 

 

Gibt es eine Umschulung/Ausbildung zum/r Aufnahmeleiter:in?

 

 

Es gibt Umschulungen, Ausbildungen und Traineestellen zum/r Aufnahmeleiter:in. Jede dieser Möglichkeiten hat eigene Vor- und Nachteile. Wenn deine Hintergrundgeschichte Absolvent:in, Studienabbrecher:in oder Quereinsteiger:in ist, kannst du jetzt auch über eine Weiterbildung bei den Film Professionals nachdenken. Die erleichtert dir nicht nur den Einstieg in die Branche, sondern bereitet dich innerhalb von nur 9-10 Monaten auf deinen Einstiegsjob zum/r Aufnahmeleiter:in vor.

 


Was macht ein:e Aufnahmeleiter:in eigentlich?

 

 

Der Bereich der Aufnahmeleitung gliedert sich, abhängig von der Projektgröße, in drei verschiedene Tätigkeiten: Erste Aufnahmeleitung, Motiv-Aufnahmeleitung und Set-Aufnahmeleitung.

 

Als erste Aufnahmeleiter:in trägst du viel Verantwortung und bist Kommunikationsschnittstelle für alle Abteilungen. Du planst und organisierst Dreharbeiten und Arbeitsschritte basierend auf Vorgaben von Produktionsleitung und Regie. Du übernimmst Motiv-Besichtigungen, erstellst Tagesdispositionen und, gemeinsam mit der Regieassistenz, auch Drehpläne. In Zusammenarbeit mit Produktionsleitung und Set-Aufnahmeleitung achtest du auf die Einhaltung von Vorschriften und Maßnahmen zu Arbeitsschutz und Arbeitsrecht.

 

Als Set-Aufnahmeleiter:in leitest du einen Stab bestehend aus Set-Aufnahmeleitungsassistenz und Set-Runnern und vertrittst die erste Aufnahmeleitung am Drehort. In Absprache mit der Regieassistenz bereitest du vor Drehbeginn das Set vor und sorgst dafür, dass die Dreharbeiten dem Drehplan entsprechend durchgeführt werden können.

 

Als Motiv-Aufnahmeleiter:in bist du für die Logistik der Drehorte/Motive von der Vorbereitung über den laufenden Dreh bis zur Abwicklung zuständig. Du organisierst Stromanschlüsse, genauso wie Aufenthaltsräume für Cast und Crew, informierst Anwohner:innen über die anstehenden Dreharbeiten, holst Drehgenehmigungen ein und triffst Absprachen mit Motivgeber:innen. 

 

 

Was sind die Voraussetzungen um Aufnahmeleiter:in zu werden?

 

 

Anders als in vielen Berufen, brauchst du für den Job als Aufnahmeleiter:in weder ein Studium, noch eine Ausbildung oder Umschulung. Was du aber mitbringen solltest sind ein paar persönliche Eigenschaften (Softskills): Du …

 

… liebst komplexe planerische und organisatorische Herausforderungen.

… kannst mit variablen Parametern umgehen und flexible Lösungen finden.

… verfügst über die Fähigkeit Prioritäten zu setzen.

… bevorzugst wechselnde Aufgabenstellungen.

… erkennst Probleme rechtzeitig und agierst proaktiv.

… besitzt Durchsetzungsvermögen.

… bist empathisch, konfliktfähig und diplomatisch.

 


Wo kann man ein Praktikum zum/r Aufnahmeleiter:in machen?

 

 

Früher kam man nur über Umwege an ein Praktikum zum/r Aufnahmeleiter:in, über ein Studium, mit Vitamin B, oder als Set-Runner (Einstiegspraktikum ohne spezielle berufliche Richtung). Das neue Programm der Film Professionals bietet dir jetzt eine echte Alternative, die dich nicht nur effektiv auf den Job vorbereitet, sondern dich außerdem in ein spezifisches Praktikum zum/r Aufnahmeleiter:in vermittelt.  

 

Neugierig? Dann sicher dir jetzt deine neue Rolle als Aufnahmeleiter:in

 

Film Professionals – dein Weg zum Film